Ringelblumensalbe

 

Ringelblumensalbe wird meistens rein äußerlich auf der Haut oder der Mund- schleimhaut angewendet. Ihre Wirkung reicht von entzündungshemmend über immunstimulierend und wundheilungsför- dernd bis hin zu keimzahlmindernd. Als Handcreme verwendet sorgt sie für entspannte und beruhigte Haut.

 

Das verdankt die Salbe den ätherischen Ölen der Ringelblumenblüten. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind die Flavonoide, die Saponine und die Triterpene. Diese Pflanzenstoffe zeichnen sich in erster Linie durch ihre entzündungshemmenden und wundheilungsfördernden Eigenschaften aus. Sie wirken antibakteriell, fungizid sowie gegen Grippe-, Herpes- und HI-Viren. Die Kollagenreifung in der Haut wird positiv beeinflusst, was den Wundverschluss unterstützt.

 

Die Ringelblume gilt allgemein als sehr nebenwirkungsarm. Jedoch ist bei bekannter Allergie gegen Korbblütler Vorsicht geboten.

 

Die Ringelblumensalbe wird bei offenen und schlecht heilenden Wunden eingesetzt, aber auch bei rauer Haut, Ekzemen, Neurodermitis oder Hautwucherungen wie zum Bsp. Warzen und Geschwüren.

 

Weitere Anwendungen sind möglich bei:

 

Akne, Blutergüssen, Brandwunden, Ekze- me, Furunkeln, Hämorrhoiden, Hautleiden, Hautrötungen, Insektenstichen, Krampfa- dern, Mundschleimhautentzündungen, Narbenwucherungen, offenen Beinen, Pickeln, Pilzerkrankungen, Quetschungen, schlecht heilenden Wunden, Schnittwun- den, Schürfwunden, Sonnenbrand, Haut- verbrennungen, Verletzungen, Warzen sowie Windeldermatitis, Zahnfleischent- zündungen und Zerrungen

 

Seit dem Mittelalter wurde sie als Heilpflanze verwendet. Hildegard von Bingen bezeichnete sie als Ringella. Diesen Namen bezog die Ringelblume sehr wahrscheinlich von ihren geringelten Samen. Salbe aus Ringelblumen fand bereits hier Verwendung bei offenen Beinen, diversen Wundheilungsstörungen und auch bei Gelenkschmerzen oder Blutergüssen.

 

Grundsätzlich gilt, dass beim Auftragen der Ringelblumensalbe saubere Hände verpflichtend sind. Zum einen reduziert sich dadurch die Gefahr der Wundinfektion, zum anderen wird auch die Salbe länger haltbar bleiben. Besser noch bei offenen Wunden Einmalhandschuhe verwenden. (Nicht anwenden in offenen Wunden bei bekannter Allergie gegen Korbblütler!)

 

Die Wirkung von Arnika und Ringelblume sind sich sehr ähnlich da man sie beide bei Ausschlägen, Prellungen und bei offenen Wunden einsetzen kann.

 

Najama- Ringelblumensalbe enthält daher auch Arnika-Auszüge.

 

 

 

Man kann Ringelblume zudem noch innerlich anwenden, um Verdauungsbeschwerden und bei Frauen Wechseljahresprobleme zu lindern. Hier sollte man sich jedoch einen Tee aus Ringelblumenblüten zubereiten.

 

 

 

 


Najama- Ringelblumensalbe kann über das Kontaktformular zuzüglich Versandkosten bestellt werden:

15g =   6,00€

40g = 13,50€

 

Benutzen Sie auch unsere Ringelblumenseife!

 

LINK

 

 

 


Gute Gesundheit wünscht

najama-naturseifen!